Viele Fußball Manager Fans des EA Klassikers schauen ab der kommenden Saison in die Röhre. EA hat angekündigt die Reihe nicht fortzuführen. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einer brauchbaren Alternative gemacht und heraus gefunden, dass im Grunde kein Weg an Segas Football Manager vorbei führt.

Ich habe mir die aktuelle Football Manager 2014 Version direkt bei G2A geordert, da er offiziell nicht in Deutschland vertrieben wird. Die Ursache liegt im Lizenzrecht. Da EA in Deutschland die entsprechenden Lizenzen noch bis 2018 besitzt darf Sega ihren Manager in Deutschland nicht vertreiben. Der Weg führt also entweder nach Ebay oder zum Key-Händler des Vertrauens.

Nach einigen Spielstunden möchte ich vor allem auf die Unterschiede zum EA-Manager eingehen.

Die Präsentation des Football Managers wirkt im ersten Moment eher bieder im Vergleich zum bunten Fußball Manager von EA Sport. Die Menüs sind teilweise äußerst verschachtelt und es Bedarf an Einarbeitung bis man sich zügig zurecht findet. Es gibt zahlreiche Tabellen und Statistiken in denen man jedes Detail zu einzelnen Spielern und dem gesamten Team erfahren kann. Dies wirkt zu Anfang erschlagend.
Doch nach einiger Zeit wirkt dadurch das Spielgeschehen auf dem Spielfeld nachvollziehbar und greifbar. Während ich beim Fußball Manager (EA) manchmal nicht nachvollziehen konnte warum etwas nicht funktionierte, kann man hier die Antwort in den Daten analysieren und das Problem beheben.

Deutschen Spielern wird zu dem auch die fehlende deutsche Sprache negativ auffallen. Die sehr aktive deutsche Community hat aber glücklicherweise eine Deutsche Sprachdatei erstellt. Den Link zu entsprechender Datei findet ihr am Ende des Artikels.

Neben der eventuell vorhandenen Sprachbarriere fehlen zahlreiche Logos, Spielerbilder und reale Namen. Diese lassen sich ebenfalls über Zusatzdateien der deutschen Community erweitern. Nachdem ich zahlreiche Pakete (Spielerbilder, Vereinslogos, Stadion-Bilder, etc.) installiert habe war die Atmosphäre deutlich besser! Auch die Links zu den Zusatz-Paketen findet ihr am Ende.

Kommen wir nun zu den Spielern selbst. Während man bei der EA-Variante einen klaren, zusammengefassten Wert für die Spielerstärke und das Talent hat ist dies beim Sega Manager etwas anders. Es gibt ebenfalls Sterne Bewertungen, einmal eine für das mögliche Potenzial eines Spielers und einmal einer über die aktuelle Leistung des Spielers. Ob Der Spieler jemals sein volles Potenzial ausschöpft hängt von verschiedenen Faktoren, wie Alter, Spiele, Verletzungen ab. Neben dieser generellen Einschätzung hat jeder Spieler verschiedene Attribute die unterschiedlich stark ausgebildet sind (Schnelligkeit, Dribbling, Flanken und vieles mehr). Durch diese Eigenschaften qualifizieren sich die Spieler für verschiedene Positionen.
Insgesamt muss man mehr Zeit mit der Kader Planung und den Spielern investieren, um die Stärken und Schwächen der Spieler und des Teams kennen zu lernen. Die perfekte Aufstellung und Taktik muss sehr akribisch geplant werden. Ich habe das Gefühl, das der Football Manager 2014 hier deutlich mehr Tiefgang bietet!

Der Football Manager 2014 behandelt vor allem alles rund um die Mannschaft. Der Ausbau des Stadions oder Merchandising gehört nicht zu den Aufgaben. Ich habe diese Gebiete aber auch nie vermisst. Der Football Manager 2014 bietet dafür in seinen Kernpunkten wesentlich mehr.

Auf http://www.meistertrainerforum.de findet ihr zahlreiche weitere Informationen zum Football Manager 2014 und die bereits oben erwähnten deutschen Sprachdateien.

Wer Interesse am Football Manager 2014 hat kann den bereits für knapp über 10 Euro bei G2A beziehen*. Der Nachfolger erscheint zwar bereits im November aber aus meiner Sicht lohnt sich der Kauf vom Vorgänger, da der Preis zum einen deutlich niedrieger ist und zum anderen die deutsche Sprachdatei existiert. Wer dennoch lieber die neueste Version haben möchte bekommt diese für 20 Euro bei G2A*.