Valve treibt die Entwicklung des eigenen Wohnzimmer und Spiele Betriebssystem auf Linux Basis weiter voran. Die ersten Prototypen der Steam Machines wurden in den USA an Beta Tester verschickt und kurz darauf soll das Steam OS für alle Interessenten zugänglich gemacht werden.

Steam OS wird von Valve momentan eher technisch versierten Usern mit experimentier Freude ans Herz gelegt, für den breiten Endkunden Markt ist es noch nicht geeignet. So soll es hier und da zu Fehlern kommen und die Installation soll auch noch zu komplex sein. Wann mit einen Endkunden freundlicheren Version zu rechnen ist teilte Valve nicht mit aber beim aktuellen Tempo wird dies sicher im Laufe des kommenden Jahres soweit sein.

Bei der Steam Hardware Beta wurden leider, entgegen der ursprünglichen Ankündigung, nur die USA berücksichtigt. Europäische Tester müssen daher die eigene, vielleicht nicht perfekt zum Steam OS passende, Hardware verwenden.

Ich werde mir Steam OS bereits in der frühen Version mal näher anschauen. Nach meinen ersten Tests werde ich meine Eindrücke mit euch teilen.

Was haltet Ihr von den Bestrebungen Valve mit Steam OS den Konsolen Konkurrenz zu machen und ins Wohnzimmer zu drängen?