The Elder Scrolls Online schiebt sich an ein weiteres ambitioniertes Online Rollenspiel mit Abo-Modell zu werden, welches am Ende möglicherweise an den eigenen Ansprüchen scheitert oder ist die Zeit der großen MMOGs schlicht vorbei?

Die Vergangenheit zeigt, dass viele der hochgelobten Top-Titel am Ende nicht den Ansprüchen der Spieler und teilweise auch der Ambitionen gerecht wurden. Doch woran liegt das? Hat uns World of Warcraft auf ewig für andere MMOs versaut oder sind die neuen Titel tatsächlich maßgeblich schlechter als der große Genre Primus?
Aus meiner Sicht treffen beide Punkte zu. Neuerscheinungen müssen sich mit dem World of Warcraft von Heute messen und nicht dem World of Warcraft frisch nach dem Release.  Beim Start von World of Warcraft lief auch nicht alles Rund, die Zeiten sind aber lange vorbei. Fehler und Serverüberlastungen kommen dank jahrelanger Erfahrung kaum noch vor und aufgrund des Alters gibt es sehr viel Content. Genau an diesen Punkten scheitern viele Kontrahenten.

Wenn ich beim Start eines neuen Rollenspiel nur höre, bei den anderen gab es am Start auch Probleme und die Server konnten den Belastungen nicht standhalten frage ich mich auf welcher Grundlage heutige Entwickler planen? Ein prominentes Beispiel Star Wars: The Old Republic. Der Start war schrecklich und es gab lange Serverwarteschlangen. Außerdem wurden die Wartungszeiten für Europäer mehr als ungünstig gelegt. Alles vermeidbare Probleme.
Dann kommen vielleicht noch Inhaltliche Mängel hinzu, im genannten Beispiel sicher der fehlende End-Content für High-Level Charaktere.

The Elder Scrolls Online wird sicher auch viele Spieler an den PC ziehen, ich hoffe diesmal wird man vom „Ansturm“ der Spieler bei Release nicht überrascht! Die meisten Entwickler veranstalten ausgiebige Beta-Phasen bei denen anhand der Anmeldungen schon ein gewisses Potenzial abgeschätzt werden kann. Zenimax ist da bisher nicht anders vorgegangen.

Der Release von The Elder Scrolls Online soll am 4. April 2014 stattfinden. Es erscheinen eine PC und Mac Version. Die Xbox One und Playstation 4 Version folgen im Juni 2014. Bis dahin hat der Entwickler noch viel Zeit Tamriel zu optimieren und genügend Server zum Start des MMOG bereitzustellen.

Ich war immer schon ein Fan der Reihe und ich freue mich Tamriel mit Freunden zu erkunden. Wenn es genügend Inhalt und stabile Server gibt und das nicht erst wenn viele Spieler schon das Weite gesucht haben, kann ich mir einen Erfolg des Spiels durchaus vorstellen. An die Spielerzahlen eines World of Warcraft wird sicher aber kein MMOG mit Abo Modell mehr ran kommen. So lange die Server lebendig wirken ist mir das aber auch egal!