Dota 2 bewertet bereits jetzt den Skill der Spieler beim Matchmaking. Das dieses System nicht immer tadellos funktioniert wird jeder Spieler bereits am eigenen Leib erfahren haben. So kommt es immer wieder mal vor das der Sieg einfach und langweilig ist, umgekehrt aber auch, das man selbst mit einem festen Team hoffnungslos unterlegen ist.

Valve überarbeitet das Matchmaking nun deutlich und teilt dem Spieler zudem seinen aktuellen Rang mit. In welchen Details das Matchmaking zukünftig besser arbeiten soll wurde nicht mitgeteilt. Für mich als Spieler ist das auch egal, solange das Ergebnis spannendere und ausgeglichenere Matche sind.

Damit man als Dota 2 Spieler den eigenen Rang sehen kann müssen zunächst 150 Spiele bestritten werden. Im Anschluss wird man sichtbar eingestuft. Bei Beginn einer Runde Dota 2 soll man dann auch die aktuellen Ränge der Gegner und der Mitspieler sehen können. Dadurch wird das Matchmaking wesentlich transparenter und die Stärke der Gegner einschätzbar.
150 Spiele wirken für einen Anfänger zunächst ziemlich viel. Wer sich aber durch die steile Lernkurve gekämpft hat wird vermutlich auch in absehbarer Zeit 150 Spiele absolviert haben.

Wann das Update erscheinen wird geht aus dem Blog Post von Valve leider nicht hervor.