Eine wirklich überraschende Meldung die Blizzard vom Stapel gelassen hat. Das Auktionshaus wird vermutlich noch vor dem ersten Diablo 3 AddOn entfernt.

Ich persönlich begrüße die Entscheidung und bedauere es, dass sie erst so spät getroffen wurde. Die wirklich miesen Dropraten und damit der Gang in AH war für ein halbwegs flüssiges Spielerlebnis fast unabdingbar. Nun bessert Blizzard nach und verbessert die Dropraten. Nur wurden leider viele Fans der ersten beiden Teilen verprellt. Ob diese nochmal den Weg zurück finden bleibt fraglich, besonders da es verschiedene Alternativen, wie Path of Exile oder Torchlight, gibt.

Auch in den offiziellen Foren sind die Mehrheit der Reaktionen positiv, einige wenige beschweren sich, dass sie nun kein Geld mehr beim spielen verdienen können und andere sehen den Handel nur in illegale Foren vertrieben.
Besonders letzterer Punkt ärgert mich als Spieler kaum. Zwar gibt es Spieler die durch reales Geld an das eine oder andere bessere Item gelangen aber mich benachteiligt es nicht. Blizzard sehe ich dabei eher als Verlierer, da sie nicht mehr am Handel mit verdienen. Ich als „normaler“ Spieler der kein Geld ausgeben möchte und sich nicht stundenlang in einem pseudo Ebay suchen möchte profitiere von den zukünftig hoffentlich angemessenen Dropraten.

Vermutlich werde ich mir spätestens zum AddOn Reaper of Souls Diablo 3 eine weitere Chance geben und mit etwas Glück fühlt es sich ein Stückchen mehr wie die legendären Vorgänger an.