Das erste große Windows 8 Update steht an und wird am 18. Oktober veröffentlicht. Das Update trägt den Namen Windows 8.1. Vergleichbar ist es in etwa mit einem Service Pack, wie es noch in früheren Windows Zeiten üblich war.

Erstmals hat sich Microsoft nun zu den Preisen geäußert. Besitzer von Windows 8 erhalten ab den 18. Oktober Windows 8.1 als kostenloses Update. Umsteiger und Updater von früheren Windows Versionen müssen die gewohnten Update bzw. Vollversion Preise zahlen, welche sich nicht von Windows 8 unterscheiden.
Die Preisspanne fängt bei etwa 120 Euro an und geht bis circa 200 Euro hoch. Update und OEM Preise könnten wieder billiger sein, als der Erwerb einer herkömmlichen Vollversion.

Windows 8.1 bringt keine maßgeblichen Änderungen für Nutzer und Spieler mit sich. Es wird zwar, der oft vermisste, Start Button wieder eingebaut aber dieser öffnet nur das bekannte Metro/Modern Style UI Menü. Das klassische Startmenü suchen Nutzer weiter vergebens. Des Weiteren wird Skype direkt in die Oberfläche integriert sein und viele Einstellungen sollen nun komplett über das Modern UI konfigurierbar sein. Besonders die Inkonsistenz der Einstellungen und der Bedienung haben mich am meisten gestört. Hoffentlich findet Microsoft mit dem Update auf 8.1 eine klarere Linie.