Hin und wieder reizt mich die Werbung doch nochmal einen Ausflug in die Welt des Online-Pokers zu unternehmen. Ich spiele aber nie um reales Geld, vielleicht kommt auch deshalb nicht immer wirkliche Spannung auf.

Diesmal hat mich Stefan Raab angesteckt. Auch wenn die TV Total Turniere teilweise auf recht niedrigen Niveau stattfinden vermitteln sie wunderbar wie viel Spaß eine gute Poker-Runde machen kann. Entsprechend bin ich auch bei Pokerstars gelandet. Einer der Werbeträger der TV Total Turniere.

Das Angebot von Pokerstars beinhaltet im Grunde alles was man sich vorstellen kann und für meine Bedürfnisse auch etwas zu viel aber ich muss schließlich nicht jedes Feature nutzen nur weil es angeboten wird. Insgesamt ist die Website sowie der Windows Client sehr übersichtlich. Den mobilen Client habe ich nicht getestet, da Poker für mich nichts ist, das man mal eben zwischendurch spielt. Hier liegt meiner Meinung nach auch der größte Nachteil einer Online Poker-Runde. Das gesellige zusammen sitzen mit Freunde und der Versuch die Gesichter zu lesen gehört für mich zum Pokern dazu.

Dennoch macht mir die eine oder andere Party durchaus Spaß. Durch den Einsatz von realen Geld lässt sich der Nervenkitzel natürlich erhöhen. Ich bin da aber zu vorsichtig für 😉

Was mich neben der technischen Umsetzung bei Pokerstars aber sehr beeindruckt hat sind die sehr ausführlichen Spielerklärungen. Jeder Spiel weiß inzwischen, dass die Poker-Variante aus den Western nicht die einzige ist. Die bekannteste und recht einfach zu erlende ist Texas Hold’em.  Daneben gibt es zahlreiche andere, welche ich teilweise aber nicht ganz nachvollziehen konnte. Um die Anleitungen bei Pokerstars zu lesen müsst ihr hier klicken. Auch für Anfänger recht verständlich erklärt.

Ein zwei Runden habe ich auch mit bekannten über das Internet bestritten, sowas macht mir am meisten Spaß! Ich bleibe wohl auf Dauer kein Online Poker Spieler aber gelegentliche Treffen mit Freunden die bei paar Bier trinken werde ich vielleicht wieder ins Leben rufen.