Bioware hat bekannt gegeben, dass die geplante Erweiterung für Dragon Age 2 nicht mehr veröffentlicht wird und man sich der Zukunft widmen möchte. Ein Grund dafür scheint zu sein, dass einige Spieler von Dragon Age 2 eher enttäuscht waren.

Mark Darrah, der verantwortliche Produzent, teilt mit, dass die Arbeiten an Dragon Age 2 komplett eingestellt werden und auch das geplante Add-On Exalted March nicht mehr erscheinen wird. Bisher sind zwei DLCs für Dragon Age 2 erschienen. Die noch offenen Handlungsstränge könnten unter Umständen durch einen Roman zu Ende geführt werden, wie viele Spieler darauf zurückgreifen werden kann ich kaum beurteilen. Wenn ich von mir ausgehen würde, wäre ich über das teilweise offene Ende eher enttäuscht und würde einen Roman nicht als Ersatz akzeptieren.

Bioware wird für Dragon Age 2 in Ausnahmefällen dennoch Anpassungen vornehmen, dies geschieht wenn grobe Bugs auftreten sollten. Inhaltlich wird sich nichts mehr tun. Seit dem Patch 1.04 für Dragon Age 2 gibt es aber kaum Probleme, daher ist ein weiterer Patch nicht zu erwarten.

Mark Darrah und Bioware möchten die Weiterentwicklung der Serie voran treiben und sich teilweise auf alte Stärken besinnen. Viele Spieler kritisierten die zu lineare Geschichte, die kleine begehbare Welt und die sehr langen Dialoge. Besonders die Dialoge sind auch mir eher als nervtötend aufgefallen.

Mark Darrah:

Das vergangene Jahr haben wir viel Zeit damit verbracht, uns die Stärken älterer Bioware-Titel noch mal anzusehen, und gleichzeitig einige neue Möglichkeiten der Spielebranche unter die Lupe genommen.

Mark Darrah möchte auf die Community zugehen und engen Kontakt halten, um die Serie sinnvoll weiterentwickeln zu können. Auch wenn Dragon Age 2 ein kommerzieller Erfolg war scheint Bioware die Qualität der Reihe deutlich nach oben schrauben zu wollen und die Kommunikation mit den Spielern ist ein guter Weg.

[youtube id=“7VBTMGRg9f8″ width=“600″ height=“350″]