Tower Defense Spiele dürften mittlerweile jedem ein Begriff sein aber wo der Ursprung dieses Genres liegt, ist vielen nicht bekannt und wer glaubt den Ursprung zu kennen liegt vermutlich falsch.

Die Geschichte der Tower Defense Games ist eng mit der von Echtzeit-Strategie Spielen verknüpft. Die meisten Spieler, wie ich auch zunächst, nehmen an, dass dieses Genre aus modifizierten Starcraft Maps entstanden ist. Damit liegt man auch nicht ganz falsch. Bei Starcraft gab es seinerzeit einen sehr guten Map-Editor, mit dessen Hilfe Modder die ersten reinen Tower Defense Karten entworfen haben. Den Anfang machte aber bereits das Spiel Dune 2, welches bis heute das Grundprinzip von Tower Defense Spielen verantwortlich ist. Den Durchbruch schaffte das Genre mit Warcraft III, das wie Starcraft über einen sehr guten Editor verfügt. Die Community hatte schnell eine Vielzahl von spannenden Tower Defense Maps erstellt.

Bei Tower Defense Spielen geht es darum ein Ziel, zum Beispiel seine Basis, vor anstürmenden Gegner Scharen zu schützen. Dafür werden entlang der Wege,welche die Feinde nehmen werden, Abwehranlagen, wie Geschütztürme, positioniert. Oft ist es so, dass die Gegner nur einen bestimmten Weg nehmen können, der mit Hilfe der Abwehranlagen beeinflusst werden kann. So ist es möglich die Feinde durch ein Labyrinth von Wegen laufen zu lassen um sie nach und nach zu besiegen.

Der Schwierigkeitsgrad ist bei diesen Spielen sehr variabel. Meist sind die ersten Level ohne Probleme zu meistern aber im Verlauf der Spiele muss man sich genau überlegen welche Abwehrmöglichkeit an welcher Stelle sinnvoll ist. In vielen Spielen gibt es zum Beispiel Abwehrtürme, welche die Gegner verlangsamen, diese werden dann mit Geschütztürmen ergänzt um den immer größer werdenden Gegnermengen begegnen zu können.

Tower Defense Spiele gibt es wie Sand am mehr, manche sind perfekt andere machen keinen Spaß. Alle haben aber eins gemeinsam, sie eignen sich für eine kurze Partie zwischendurch aber auch für lange Runden. Die Level sind bei so gut wie allen Tower Defense Spielen eher kurz aber gerade die hohen Level erfordern Ehrgeiz und taktisches Geschick, um den Sieg zu erlangen.
Nach kurzen Pausen fesseln mich diese Spiele immer wieder und besonders um Wartezeiten zu überbrücken habe ich selten eine unterhaltsamere Variante gefunden.

Hier zwei gute Tower Defense Spiele mit denen ich schon einige Zeit verschwendet habe:

Bloons Tower Defense 5:bloons-tower-defense-5-01

Mit dem Spiel habe ich früher viele Schulstunden überstanden. Bloons kommt völlig ohne Gewalt und es ist eher lustig. Es gleiten Luftballons durch einen definierten Weg an dem man Affen positioniert, welche die Luftballons mit verschiedenen Angriffen zerstören. Bei Bloons handelt es sich um ein Flash-Spiel und es kann unabhängig vom Betriebssystem gespielt werden.

Plants vs. Zombies:

Plants vs. Zombies ist das vermutlich bekannteste Tower Defense Spiel, auch wenn es eine etwas abgewandelte Art ist. Ziel des Spiels ist es das eigene Heim gegen die anstürmenden Zombies zu verteidigen und das geschieht, wie der Name schon vermuten lässt, durch Pflanzen.
Das Spiel wird durch kurze lustige Intros in der mageren Geschichte voran getrieben und bietet sehr viel Abwechselung. Dafür sorgen die große Menge an verschiedenen Pflanzen und eine Vielzahl von lustigen Zombies. Je nach Gegnertyp muss man sich unterschiedliche Taktiken überlegen, um sein Haus zu schützen.
Das Spiel ist für verschiedene Plattformen erschienen, es gibt es für das IPhone, Android und den PC. Plants vs. Zombies war eines der erfolgreichsten Indie-Games 2011. Auch von mir gibt es eine absolute Empfehlung für das Spiel.