• Atmosphäre
  • Grafik
  • Sound
  • Steuerung

Hedgewars ist die kostenlose Alternative zum sehr bekannten Worms.

Worms ist wahrscheinlich jedem PC-Spieler ein Begriff. Es handelt sich dabei um mehrere Teams von Würmern, die sich, mit verschiedenen Waffen, versuchen den Gar aus zu machen. Die Teams treten in einer 2D Comiclandschaft gegeneinander an.

Dieses Spielprinzip greift Hedgewars auf.Der Unterschied, wie schon die Namensgebung vermuten lässt, liegt darin das es sich hier um Igel handelt. Dabei orientiert man sich auch an dem Stil von Worms. So sind die Landschaften immer noch im Comic Stil und die Igel sind niedlich gehalten. Das gesamte Setting ist sehr humorvoll umgesetzt.

Der wirkliche Spielspaß kommt besonders dann auf, wenn man sich mit einem Freund misst. Jeder übernimmt dabei eine Gruppe Igel und versucht den Konkurrenten, mit einer Vielzahl von verschiedenen Waffen, das Leben schwer zu machen. Das Team, welches alle Igel verloren hat geht dabei als Verlierer vom Platz.
Die Gefechte zwischen den Teams laufen immer rundenweise ab. Erst ist ein Igel von Spieler A am Zug, dann ein Igel von Spieler B. Dies geht immer so weiter, dabei wechseln die Igel, in den Teams, mit jedem Zug einen weiter durch. Dies geht so lange bis jeder Igel seinen Zug gemacht. Im Anschluss beginnt dies von vorne.

Hedgewars Screenshot

Hedgewars Screenshot

In Hedgewars stehen 11 verschiedene Karten zur Verfügung. Zudem lassen sich nahezu unendlich viele zufallsgenerierte Karten erzeugen. So kann sich kein Spieler auf eine Karte einstellen, um einen Vorteil zu haben.

Fazit:
Hedgewars ist genau wie Worms ein Spiel für zwischendurch und nichts für lange Zockerabende. Spielspaß kommt aber vor allem im Gefecht mit Freunden auf. Im Singleplayer Modus konnten mich beide Spiele nicht lange bei Laune halten.